Interview

Paul Krämer, ein Zeitzeuge der NS-Gewalt

Bild 267

Der Horror des NS-Regimes ist für die meisten Menschen eine Überlieferung aus einer längst vergangenen Zeit. Nicht so für unseren Studiogast Paul Krämer, der in der Blüte seines Lebens inhaftiert und in das KZ Dachau gebracht wurde. Heute ist er sich sicher: Eine höhere Macht hat ihn am Leben erhalten, so dass er mittlerweile ein Lebensalter von über 98 Jahren erreicht hat. Diese Sendung gibt uns einen tiefen Einblick eine Realität, die den Lebensalltag einer noch immer unter uns lebender Generation geprägt hat.

Das Interview wurde 2015 in Kärnten aufgezeichnet. Paul Krämer hat sich zeitlebens gegen das Vergessen der damaligen Zeit eingesetzt und war lange Zeit in Schulen unterwegs um seine Erfahrungen als Zeitzeuge weiterzugeben. Er verstarb im Jänner 2017 im 100. Lebensjahr.

Das Interview wird auch immer wieder (in einer gekürzten Fassung) auf dem Hope-Channel TV ausgestrahlt.
http://www.hopechannel.de/tv/mediathek/episode/ml/interview/paul-kraemer/

Hier kann das Interview in voller Länge angesehen werden:

 

Redaktion:
Raimund Fuchs

Moderation
Gregor Kopa

Kamera & Schnitt
Johannes Likar

Licht & Ton
Rainer Kopa


Hope Media Austria
(für AWR-Austria)
© 2015