Mobile Version anzeigenDesktopversion anzeigen

Aktuelle Artikel

21.06.2019

Urlaub mit allen Sinnen

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

Tipps für einen unvergesslichen Urlaub

Wochen- ja, monatelang wird dafür geplant und vorbereitet. Ja, wir freuen uns – auf eine Zeit, frei von den alltäglichen Pflichten und Aufgaben, auf einige Tage oder Wochen ungetrübter Freuden. Was darf es denn sein? Eine Reise ans Meer? Wanderungen im Hochgebirge? Wären Sie gerne auf den Malediven oder machen Sie stattdessen Urlaub auf »Balkonien«? Nicht der Preis bestimmt, ob der Urlaub gelungen ist oder nicht. Sie können überall einen unvergesslichen Urlaub verbringen.

»Urlaub mit allen Sinnen« heißt unser Konzept. Hinaus in die Natur – und am besten ziehen Sie gleich die Schuhe aus. Spüren Sie, wie die Grashalme an Ihren Fußsohlen kitzeln oder wie sich der Sand zwischen den Zehen anfühlt. Geben Sie Ihrem Tastsinn auch mit Ihren Händen Raum – streichen Sie über die weiche Moosdecke im Wald oder fühlen Sie die knorrige Rinde eines alten Baumes. Streicheln Sie die Mähne eines Pferdes oder Ihre behaglich schnurrende Katze und fühlen Sie, wie das Fell durch Ihre Finger gleitet. Dabei darf auch der Geruchsinn mitspielen: Wie duften die Wiesenblumen, wie riecht es im Wald und welche Brise umweht Ihre Nase am Meeresstrand? Der Geruch von Sonnencreme weckt Erinnerungen an schöne Zeiten, und auch das Wasser hat seinen ganz eigenen »Duft«. Damit sind wir auch schon beim Gehör. Das Rauschen der Meereswogen, das Plätschern der Kinder im Wasser, das leise Murmeln des Gebirgsbaches – all das tut unseren Ohren gut. Doch es muss nicht eine Reise in südliche Gefilde sein, die uns ein Klangerlebnis beschert. Achten Sie beim Waldspaziergang ganz bewusst auf die vielen leisen und lauten Geräusche – das Zwitschern der Vögel, das Klopfen eines Spechts, das Rauschen der Blätter im Wind, das Knacken der Äste, das Rascheln des Laubes auf dem Boden – ein Fest für Ihren Hörsinn!

Der Urlaub ist auch eine Zeit des Schmeckens: Von der Wassermelone bis hin zum Schafskäse, von der Gurke bis zur exotischen Frucht – schmecken Sie Urlaub! Ja, und zu guter Letzt: Genießen Sie Ihren Urlaub auch mit den Augen. Wie viele Farben und Formen können wir mit unseren Augen wahrnehmen! Nehmen Sie sich doch die Zeit, legen Sie sich ins Gras und beobachten Sie, was da so alles krabbelt und fliegt, summt und zirpt. Ihre Augen werden aus dem Staunen nicht herauskommen.

Wenn der Blick weit über das Meer hinaus gleitet, wenn sich vor uns ein wunderbarer Sonnenuntergang entfaltet, wenn die Blümchen auf der Wiese um die Wette leuchten – dann können wir ein Fest der Freude feiern und unserem Schöpfer für den Urlaub mit allen Sinnen danken!

Bild vom Autor zum Weblog Urlaub mit allen Sinnen

Autor: Claudia Flieder

Übersetzerin, Dolmetscherin und Autorin; Mitarbeiterin des Hope Bibelstudien-Instituts

Bildnachweis: Dean Drobot – Shutterstock